Pädagogisches Konzept

Ich möchte mit Ihrem Kind zusammen auf eine große Entdeckungsreise gehen, ihm viele Dinge näher bringen und seine Neugier wecken. Das Ziel ist dabei selbstständiger zu werden, um mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu erlangen. Kinder sollen lernen, dass durch ihre Handlungen und Ihre Kommunikation Reaktionen hervorgerufen werden, die dem Kind ermöglichen Einfluss auf seine Umwelt zu nehmen.

Mir ist es wichtig, ganz individuell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten Ihres Kindes einzugehen, um es gezielt zu unterstützen.

Spiel, Bewegung und Kreativität nehmen den größten Teil in unserem Tagesablauf ein. Die Kinder lernen durch Bewegung ihren Körper besser kennen und trainieren dabei alle Sinne. Natürlich gehen wir auch vor die Tür und erkunden die Umgebung. Im Garten und naheliegenden Wald können die Kinder noch ganz andere Sachen ausprobieren und ihre Erfahrungen erweitern. Ich spiele dabei gerne mit und stehe bei neuen Herausforderungen den Kindern helfend zur Seite.

Das Besondere kann jederzeit entdeckt werden: in der Natur finden sich überall Sachen, mit denen man spielen und basteln kann. Mit viel Freude untersuchen wir unsere Umgebung und probieren z.B., womit man Musik machen kann, was sich zum Basteln eignet oder spielen einfach im Sand. Für mich ist es immer wieder faszinierend, mit welchem Eifer und welcher Hingabe die Kinder neue Sachen für sich entdecken.

Auch Musik und Singen kommen nicht zu kurz. Durch zusammen gesungene Lieder erweitern und vertiefen die Kinder ihren Wortschatz und lernen schnell, kleine Lieder selbstständig mitzusingen. Ich habe auch einen Vorrat an verschiedenen Instrumenten und Gegenständen, mit denen man Töne erzeugen kann – die Kinder haben damit viel Spaß und werden zu kleinen „Komponisten“.

Die Entwicklung des Kindes wird dokumentiert

Die Kindertagespflege setzt eine pädagogische und gesellschaftliche Aufgabe um. Die stetige Dokumentation der Entwicklung des Kindes ist für seine spezifische Förderung wichtig. Die einzelnen Schritte der Entwicklung werden in unterschiedlichen Formaten festgehalten und gesammelt, dazu zählen: Erinnerungsordner, Fotos und natürlich auch die Sachen, die die Kinder gemalt und gebastelt haben.

Die spezifische Entwicklung Ihres Kindes ist somit nachvollziehbar und viele wichtige Schritte, auf dem langen Weg des Heranwachsens, werden festgehalten. Die Qualität meiner Arbeit in der Kindertagespflege lässt sich durch die Entwicklungsdokumentation messen. Es entsteht Vertrauen und es macht meine Tätigkeit transparent und nachvollziehbar.

Die Eltern sind ein wichtiger Teil der Erziehungspartnerschaft

Eine gute und offene Zusammenarbeit zwischen Eltern und mir ist für das Kind und seine Entwicklung sehr wichtig. Durch die kleine Gruppengröße haben wir in jeder Bring- und Holsituation ein bisschen Zeit über den Tag und die Erlebnisse zu sprechen. Für intensiveren Austausch sprechen Sie mich einfach an und wir suchen nach einem gemeinsamen Termin.

Eingewöhnung

Die Dauer der Eingewöhnung richtet sich nach Ihrem Kind. Ihr Kind soll sich langsam an die neue Umgebung und neue Menschen gewöhnen können.

Sie besuchen mich zusammen mit ihrem Kind möglichst täglich zum Spielen. Anfangs spielen Sie mit. Später halten Sie sich, z.B. mit einem Buch beschäftigt, in Sichtweite auf. Gegen Ende der Eingewöhnung verlassen Sie uns für kurze Zeit. Die Abwesenheiten werden verlängert. Sie sollten aber im Notfall noch erreichbar sein.

Bitte geben Sie Ihrem Kind ein persönliches Wohlfühlpaket, gefüllt mit vertrauten und geliebten Dingen mit. Dies können Schmusedecke, Kuscheltier, Schnuller, die gewohnte Nuckelflasche oder den Trinkbecher, das Lieblingsspielzeug und vertraut riechende Ersatzkleidung sein.

Die Eingewöhnung ist abgeschlossen, wenn sich das Kind von mir trösten lässt.

Mahlzeiten

Frühstück
Mittagessen
Nachmittagsjause

Das Essen wird von mir täglich frisch und kindgerecht zubereitet. Besonders wichtig  ist mir eine möglichst gesunde und ausgewogene Ernährung ohne Geschmacksverstärker und unnötige Zusatzstoffe. 

Bis auf Ausnahmen (Geburtstag oder Festtage) gibt es während der Betreuung keine Süßigkeiten. Auf Wunsch können Sie ihrem Kind individuelle Nahrung mitgeben.


Tagesablauf

Begrüßung
Gemeinsames Frühstück
Gemeinsames spielen, basteln, malen, experimentieren, backen, singen,...
Mittagessen vorbereiten, wobei ich nach Möglichkeit die Kinder mit einbeziehe
Gemeinsames Mittagessen
Wenn erforderlich Mittagsschlaf
Hausaufgabenbetreuung
Gemeinsame Aktivitäten an der frischen Luft 
Gemeinsame Nachmittagsjause
Spiel und Spaß
Verabschiedung

Geburtstage und Feste rund ums Jahr werden mit den Kindern gefeiert!

Urlaub

Urlaub sind 30 Tage im Jahr geplant! Die genauen Urlaubstermine werden von mir frühzeitig bekannt gegeben. Die Eltern werden ebenfalls gebeten, ihren Urlaub rechtzeitig anzukündigen.


Krankheitsfall

Bei Erkrankung meinerseits ist leider keine Betreuung möglich.
Um eine Ansteckung der anderen Kinder zu verhindern, ist die Betreuung eines ansteckend kranken Kindes leider nicht möglich!